© horusmedia.de Ulrich Arndt
Alternative
Heilmittel
Alchemie &
Paracelsus-
Medizin
Diagnose &
Medizin-
Forschung
Ganzheitliche
Therapien
Selbsthilfe
& Ernährung
Spiritualität
& Wissenschaft
Urwissen
wiederentdeckt
Ganzheitlich
Denken &
Handeln
Freizeit, Kunst
& Reisen

Alternative Heilmittel

Vibrieren Sie sich gesund: „Zhendong“ - Therapie, Training und Massage in einem Vibrieren Sie sich gesund: „Zhendong“ - Therapie, Training und Massage in einem Erschienen in: "news-age", Heft 1-2012 (Seite 50-52)

Vibrieren Sie sich gesund: „Zhendong“ - Therapie, Training und Massage in einem

Einfach auf eine Vibrationsplatte stellen und die unterschiedlichsten Bewegungsprobleme, chronischen Erkrankungen und Schmerzen verschwinden – das klingt zu einfach, aber genau das ist das Ergebnis jahrzehntelanger medizinischer Forschungen, die bereits vor 30 Jahren in der sowjetischen und chinesischen Biomedizin begannen

Von Ulrich Arndt

Vibrieren Sie sich gesund: „Zhendong“ - Therapie, Training und Massage in einem„Zivilisationserkrankungen“ angefangen von Rückenleiden, Kreislaufprobleme und Arthrose bis Osteoporose, Muskelschwäche und chronischer Müdigkeit werden einfach „weggeschüttelt“: Vibrationstherapie heißt die neuartige, sensationell einfache und doch hocheffektive Methode (medizinisch auch „Biomechanische Muskel-Stimulation – BMS“ genannt). Dabei steht oder sitzt man auf einer sanft vibrierenden Platte oder führt darauf leichte Übungen wie Kniebeugen oder Gehbewegungen durch. Das ist schon alles und doch ist der Erfolg verblüffend – vorausgesetzt, auch die Frequenz der vom Trainingsgerät erzeugten Vibration stimmt: So haben Sportwissenschaftler an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt/Main festgestellt, dass sich die Durchblutung des Gewebes durch bloßes Vibrierenlassen zwischen 10-30% verbessert, und die Beweglichkeit ist nach 6-8 Wochen um 20-30% besser. Zahlreiche medizinische Studien beispielsweise an der „Massey University“ in Palmerston North, Neuseeland, an der „Polytechnic University“ in Hongkong, der „University of Sevillia“, Spanien, und der „Universidade Nova de Lisboa“ in Lissabon, Portugal, belegen signifikante Verbesserungen beim Gehen und Beugen, eine höhere Stabilität des Knies, Stärkung der Bein- und Knie-Muskulatur und der Standfestigkeit. Auch zur Mobilisierung und Stärkung des gesamten Bewegungsapparates, in der Nachsorge bei Schlaganfällen, zur Linderung von Altersdiabetes, bei Wasseransammlung in den Beinen, Inkontinenz und vielem mehr wird die Vibrationstherapie eingesetzt. Bereits mehr als 600 medizinische Studien wurden über die Wirkungen der „Ganzkörper Vibration“ durchgeführt.

Zhendong-Anwendung in der Reha-Klink für krebs- und herzkranke Kinder „Katharinenhöhe“

Für Rücken und mehr...

Die positiven Effekte auf den Bewegungsapparat und bei Muskel- und Gelenkschmerzen sind dabei nur die allerersten und am einfachsten in Studien zu dokumentierenden Erfolge des Vibrationstrainings. Die langfristigen Heilwirkungen dieser neuartigen Selbstbehandlung gehen weit darüber hinaus: Im gesamten Organismus werden „entgleiste Prozesse normalisiert und natürliche Heilungsprozesse eingeleitet und gefördert“, berichten Prof. Dr. med. Hollmann, Prof. Dr. med. Nazarov und Dr. Randoll und Dr. Trogisch in einer gemeinsamen Publikation über die „Grundlagen der Vibrationstherapie“. Sie betonen darin, dass eine große Anzahl ganz unterschiedlicher Erkrankungen mit Hilfe der richtigen „Rüttel“-Frequenz positiv beeinflusst werden können (siehe auch im Info-Kastentext). Der Grund für ist: Die allermeisten „Zivilisationserkrankungen“ haben ihre tiefere Ursache in einer Funktionsstörung des Bindegewebes, das unseren gesamten Organismus durchzieht und alle Organe einhüllt. In diesem Zellzwischenraum schwimmen alle Zellen, enden und beginnen alle Gefäße, Nerven, Lymphe usw.. Er ist quasi unser „innerer Ozean“, medizinisch „Matrix“ genannt. Durch Fehlernährung, Bewegungsarmut und Ablagerungen von Resten des Stoffwechsels, Umweltgiften und Medikamenten aber wird dieser „Ozean“ verdreckt und verstopft. Die fatalen Folgen davon sind mangelnde Durchblutung, zu geringe Sauerstoff- und Nährstoffversorgung und fehlende Entschlackung und Entsäuerung. Das führt nach und nach zu Störungen in allen Gewebesystemen, den Muskeln, Gefäße, Nerven, Knochen, Knorpeln usw. – und je nach individueller Schwäche zeigen sich in einem der Bereiche zuerst Probleme wie Schmerzen, Entzündungen oder andere erste Krankheitsanzeichen. Wird die Ursache nicht behoben, können dann die unterschiedlichsten Leiden entstehen. Soll also wirkliche Heilung geschehen, muss dieser „innere Ozean“ wieder frei in seinen „Gezeiten“ schwingen können, er muss gereinigt und mit gesunden „Nahrungs-Zuflüssen“ unterstützt werden. „Der Zustand der Matrix spielt eine zentrale Rolle in allen Erholungs-, Heilungs- und Umbildungsprozesse“, betonen daher Prof. Hollmann, Prof. Nazarov und ihre Kollegen.

Entschlackung und Kräftigung des Bindegewebes

Ein bekannter Weg diese Matrix, das alles durchziehende Bindegewebe, zu reinigen und in einen gesunden Zustand zu versetzen, sind die verschiedenen Entschlackungs- und Fastenkuren – sie geben dem Organismus vor allem erst einmal Zeit, sich selbst zu reinigen, indem weniger zugeführt wird. Begleitende Anwendungen wie Bäder, Wickel, Massagen und Bewegung regen dann Stoffwechsel und Entschlackung des Bindegewebes an.

Ein neuartiger, für jedes Alter und jeden Gesundheitszustand möglicher, sehr wirksamer Weg aber ist die Vibrationstherapie. Sie aktiviert und harmonisiert direkt den körpereigenen Mechanismus zur Entschlackung der Matrix: Es ist nämlich die Vibration und Bewegung der Muskulatur, die das Bindegewebe im gesamten Körper dazu anregt: zum einen die tägliche Bewegung – das können Gehen, Gymnastik, Tai Chi, Qi Gong und ähnliche sanfte, aber ganzheitliche Bewegungsformen sein -, zum anderen ist es aber schon die unbewusste, ständige Mikrovibration der Muskeln. Ein gesunder Muskel zeigt nämlich selbst im Ruhezustand ein feines Zittern in bestimmten Frequenzbereichen. Diese Mikrovibration ist nicht nur eine „Bereitschaftsspannung“, um schnell in Bewegung treten zu können, wie man lange geglaubt hat. Heute wissen die Mediziner, dass die gesunde Mikrovibration eine wichtige Bedeutung auch für die Aufrechterhaltung des Kreislaufs, der Körpertemperatur und des Stoffflusses im Bindegewebe und damit für Nährstoffversorgung und Entschlackung hat. Genau diese Mikrovibration aber kann durch die richtige Vibration von außen aktiviert werden, was wiederum „einen ordnenden Einfluss auf die rhythmischen Prozesse im Kreislauf und in anderen Körpersystemen ausübt...“, so Prof. Hollmann und seine Kollegen. Mit 40 Prozent Anteil an der gesamten Körpermasse bildet die Skelettmuskulatur das größte rhythmisch schwingende Organ unseres Organismus, und sie fungiert daher als Ordner für alle anderen Körpersysteme. Wird sie per Vibration angeregt, leitet sie heilsame Impulse in den gesamten Körper weiter.

Einsatz
Vielfältig einsetzbar:
Handmassage, Massage per Gurt für Bauch, Rücken und Nacken, Fußmassage und Ganzkörper-Vibration, Gleichgewichtstraining bei einbeinigem Stand

Mit der richtigen Schwingung in Resonanz

Bereits 1978 entwickelte der russische Sportwissenschaftler und Biomechaniker Prof. Dr. Nazarov die Grundlagen der Vibrationstherapie, damals noch als Geheimprojekt für Spitzensportler und Kosmonauten. In den neunziger Jahre wurde das Vibrationstraining dann auch im Westen bekannt und heute gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Trainingsgeräte. Ein Besonderheit unter diesen ist das von Dr. C. Y. Chen entwickelte „Zhendong“. Bereits seit den achtziger Jahren beschäftigte sich der taiwanesische Qi-Gong-Lehrer, Therapeut und Forscher mit der Vibrationstherapie und verband diese mit Wissen aus der traditionellen chinesischen Heilkunde. So entstand das „Zhendong“, das eine rechtsdrehende Vibrationsschwingung von 13 Hertz und 30 Hertz erzeugt. Damit kann die Schwingung optimal mit dem Muskelsystem in Resonanz treten, denn die natürliche Eigenschwingung der Muskeln liegt zwischen 7 und 13 Hertz (Schwingungen pro Sekunde) und bei angespannter Muskulatur bei bis zu 30 Hertz. Das ist eines der Geheimnisse für die verblüffenden Erfolge mit dem Zhendong-Vibratonstrainer. Stärkere Vibrationen, wie sie von einigen Geräten erzeugt werden, sind für längeren Gebrauch nicht geeignet, da sie Muskeln und Gelenke überlasten können. Die Vibrationsplatte des Zhendong erzeugt zudem eine nichtspürbare, spezielle Rechtsdrehung. Dadurch entsteht ein aufbauender und kräftigender, zentripedaler Wirbel, der das Chi, die feinstoffliche Lebensenergie des Menschen stärkt. Kleine Noppen auf der Standplatte des Zhendong unterstützen die Wirkung noch durch eine automatische Aktivierung der Fußreflexzonen. Während das kleine Zhendong (Zehndong „Plate“, Preis ca. 999,00 Euro) an der Vibrationsplatte eine Haltestange besitzt, verfügt das große Modell „Zehndong Master“ (Preis ca. 2320,00 Euro) an dieser Haltestange noch über eine zusätzliche Bandmassage. Ihre vibrierenden Gurtbänder massieren die Muskeln an Schultern, Armen, Bauch, Beinen und Po noch zusätzlich zur Ganzkörper-Vibration, wodurch die gezielte Behandlung von Körperbreichen möglich ist. So konnte in Untersuchungen innerhalb weniger Wochen beispielsweise ein Muskelzuwachs um durchschnittlich 8 Prozent bei gleichzeitigem Fettverlust von 14 Prozent erzielt werden. Zugleich werden Stresshormone abgebaut und die Ausschüttung des „Glückshormons“ Serotonin angeregt, so dass das Zhendong-Training auch noch Spaß macht. Die hohe Wirksamkeit der Vibrationsanwendung beispielsweise eine Messung mit dem VEGA-Vitalcheck: nach nur 15 Minuten Zhendong-Vibrieren steigt die Vitalität von durchschnittlich unter 40 Prozent vor dem Training auf zirka 70 Prozent.

Für Therapie und Vorsorge

Wie vielfältig die positiven Gesundheitswirkungen durch das Zhendong-Vibrationstraining sind, zeigt sich in der Bandbreite seiner Anwendung auch in medizinischen Einrichtungen: Im Sanatorium Winterstein, Bad Kissingen, werden mittlerweile sechs Zhendong-Geräte im Rahmen des Therapieprogramms zur biomechanischen Muskelstimulation eingesetzt – unter anderem bei allen orthopädischen Erkrankungen, Verspannungen und Schmerzen im Bewegungsapparat, so etwa bei Rücken-, Hüft- und Gelenkbeschwerden, Problemen der Bandscheibe, Muskelschwäche, Osteoporose, Fibromyalgie, Koordinationsstörungen, aber auch in der Behandlung nach Schlaganfällen, bei rheumatischen Erkrankungen und Durchblutungsstörungen.

Peter Hornung, James-Parkinson-Preisträger und Entwickler der HORA-Methode für die Parkinson-Behandlung, setzt den Zhendong-Trainer im Rahmen seines speziellen Bewegungstrainings für Parkinson-Patienten in seinem Therapiezentrum in Münsingen bei Stuttgart ein.

Und in der Reha-Klink für krebs- und herzkranke Kinder Katharinenhöhe in Schönwald im Schwarzwald bringen Zhendong-Vibrationsgeräte Kinder und ihre Eltern wieder in Schwung und in die „richtige Resonanz“.

Am besten aber profitiert man von dem neuartigen Vibrationstraining, wenn man es regelmäßig selbst daheim durchführt. Täglich 15 Minuten genügend, um Entschlackung, Herz und Atmung anzuregen. Wer dabei abnehmen und tiefer gehende Heilerfolge erzielen möchte, sollte sich eine halbe Stunde lang täglich von den heilsamen Vibrationen sanft durchschütteln lassen – als ganzheitliche Therapie, Training und Massage in einem.

Erfolge mit Vibrationstrainig

Prof. Dr. med. Hollmann, Prof. Dr. med. Nazarov und Dr. Randoll und Dr. Trogisch beschreiben positive Wirkungen der Vibrationstherapie insgesamt auf Beweglichkeit, Nervensystem, Kreislauf- und Lymphsystem, dabei werden „wesentliche Behandlungserfolge erreicht“ unter anderem bei:

- Haltungsschäden, Verspannungen, eingeschränkter Beweglichkeit und Gelenkbeweglichkeit
- Abbau von Schwellungen, Hämatomen, Ödemen
- Schmerzlinderung, Muskelfaserüberdehnung, Karpal-Tunnel-Syndrom
- Regeneration von Erkrankungen des chronisch-degenerativen Formenkreises wir Rheuma, Fibromyalgie, Arthrose, Osteoporose
- bei Narben, Verwachsungen, Sklerodermie
- Tinnitus, Multiple Sklerose
- Durchblutungsstörungen jeder Art
- Immunstärkung, Allergien, Neurodermitis, chronischen Entzündungen der Atemwege
- Potenzstörungen, prämenstrualem Syndrom
„Zhendong“ - Therapie

Bildquellen: ©Vital Konzepte Gmbh & Co KG

---------------- Anzeige ----------------


Die „Zhendong“-Vibrations-Therapiegeräte wurden 2005 vom TÜV als medizinische Geräte zugelassen für die Anwendung bei Osteoporose, Rückenschmerzen, Koordinationsproblemen, Cellulite/Bindegewebsstützung, Nachbehandlung bei Schlaganfall, Muskelaufbau/ Kraftzuwachs und Rehabilitation.

Zehndong-Master
Zhendong-Plate und Zehndong-Master
Infos und Bezug:


• Vital Konzepte Gmbh & Co KG, Albert-Moser-Str. 10, 78713 Schramberg, Email: vital@activit.de, Tel.: 07422-560050, www.activit.de


• allesgesunde a+w gmbh, Otto-Raupp-Str. 5, 79312 Emmendingen, Tel: 07641-935698, Fax: 935699, E-Mail: info@allesgesunde.de, internet-shop: www.allesgesunde.de

Für weitere Informationen beachten Sie auch die Partnerlinks

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Bitte beachten Sie: Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

upSeitenanfang up
| Home |Impressum | Links | Bücher & Seminare | Suche |
| Heilmittel | Alchemie | Diagnose | Therapien | Selbsthilfe & Ernährung | Spiritualität & Wissenschaft | Urwissen | Denken & Handeln | Freizeit |

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Rechtliche Hinweise

Bitte beachten Sie:
Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

copyright - Urheberrecht
Rechtliche Hinweise
Die Urheberrechte sämtlicher Texte liegen, sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Ulrich Arndt (im Folgenden der Autor genannt).
Inhalte dürfen nur zu Informationszwecken und nicht zum Verkauf oder zur Verbreitung zu gewerblichen oder politischen Zwecken verwendet werden. Kein Artikel, kein Auszug aus einem der Texte, keine Grafik oder Bild dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Autors in irgendeiner Weise vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden. Ohne schriftliche Einwilligung des Autors dürfen die Datenbank oder Teile von ihr auch nicht in von Datenverarbeitungsanlagen verwendbare Sprachen übertragen oder übersetzt werden und dauerhaft gespeichert. Ausgenommen hiervon sind nur Vervielfältigungen, die technisch zum Zwecke des Einblicks in die Datenbank unumgänglich sind und nur vorübergehend vorgenommen werden.
Die Urheberrechte an Bildern und Grafiken liegen manchmal beim Autor, manchmal bei den Zeitschriften, in denen die Artikel erschienen sind, oder bei Dritten. Jegliche Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.
Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Markenrecht
Alle in Artikeln eventuell erwähnten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer. Verwendungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Marken- und Rechteinhabers.

Links
Einige Seiten dieser Website enthalten Links zu externen Websites. Diese Links ermöglichen Ihnen den Zugang zu weiteren Informationen bestimmter Themen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle zum Zeitpunkt der Verlinkung übernimmt der Autor keine Verantwortung und Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Haftungsausschluss
Der Autor hat die Informationen der Artikel nach seinem Stand des Wissens zum Zeitpunkt der Entstehung des Artikels und mit journalistischen Sorgfalt erstellt. Sollten sich dennoch unvollständige, fehlerhafte oder illegale Informationen eingeschlichen haben, so bittet der Autor um Entschuldigung, übernimmt aber keinerlei Haftung. Mit den Artikeln dieser Website sind keine Angaben und keine Gewähr zur Eignung der darin enthaltenen Informationen für einen bestimmten Zweck verbunden. So übernimmt der Autor keine Gewährleistung und Haftung im Zusammenhang mit jeglicher Nutzung der Informationen auf dieser Homepage, und in keinem Fall kann er haftbar gemacht werden für besondere oder indirekte Schäden, Folgeschäden, entgangenem Gewinn oder sonstige Handlungen, die aus Nutzung der Informationen resultieren.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht mehr vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.