© horusmedia.de Ulrich Arndt
Alternative
Heilmittel
Alchemie &
Paracelsus-
Medizin
Diagnose &
Medizin-
Forschung
Ganzheitliche
Therapien
Selbsthilfe
& Ernährung
Spiritualität
& Wissenschaft
Urwissen
wiederentdeckt
Ganzheitlich
Denken &
Handeln
Freizeit, Kunst
& Reisen

Ganzheitliche Therapien

Der Weg vom Kopf zum Herzen Der Weg vom Kopf zum Herzen Erschienen in: news-age, Heft 1-2011 (Seite 52-53)

Der Weg vom Kopf zum Herzen

 

Innerhalb weniger Jahre und ohne jede Werbung wurde Marion Jaud zu einer der gefragtesten medialen Heilerinnen Deutschlands. Jetzt hat sie in Konstanz mit dem „Lichtforum“ ein eigenes Zentrum eröffnet

Von Ulrich Arndt

Der Weg vom Kopf zum Herzen„Die Wirbelsäule ist weit mehr als das Gerüst, das uns trägt und aufrecht gehen lässt“, betont Marion Jaud und ist schon mittendrin im Energiecheck meines Rückgrats, dem die „Universelle Aufrichtung der Wirbelsäule“ folgen wird. Wie sie erläutert, entspricht jedem Wirbel ein anderes energetisches Steuerzentrum wie beispielsweise das Schlafzentrum, das Heilungszentrum oder das Empfindungszentrum. Die Wirbel sind außerdem mit der Blutversorgung, der Verdauung, den Knochen und vielen anderen körperlichen Funktionen verbunden. Die dazwischen liegenden Bandscheiben wiederum stehen in Verbindung zum Zentrum des Denkens, der Zellerneuerung, der Inspiration oder auch der Trauer, der Freude und weiterer emotionaler Qualitäten.

Schnell folgt ihr Finger einer Liste dieser Zuordnungen und gleichzeitig fragt sie dabei medial und mit Pendel meine persönlichen Schwachstellen und Blockaden ab. In kaum zehn Minuten ist die Liste meiner „Themen“ fertig – nur wenige Medien und Energietherapeuten arbeiten so effektiv und treffsicher, ich bin verblüfft...

Die nun folgende Wirbelsäulenaufrichtung soll genau die gefundenen Schwachstellen löschen können, wenn sie in früheren Schocks, Traumatas und Ähnlichem und den dadurch verbunden Energieblockaden begründet sind. „Auf Dauer verursacht alles, was nicht dem Lebensfluss, der Harmonie, der Gesundheit und der Freude dient, Blockaden, die in den jeweils typischen Bereichen der Wirbelsäule auftreten. Diese hemmen den Energiefluss und die Lebenskraft und führen mit der Zeit zu Verhärtungen“, erklärt Marion Jaud. Löst man aber die Staus auf, ist eine wirkliche Befreiung von den alten Ursachenketten und damit den ‚Fesseln der Vergangenheit’ möglich.

Als erstes spüre und sehe ich, wie bei mir derartige Verhärtungen in den Muskeln meine Schultern und Beine im Laufe der Jahre um Zentimeter verschoben haben: Auf dem Rücken ist tatsächlich die untere Kante des linken und rechten Schulterblattes spürbar auf ungleicher Höhe und auf dem Rücken liegend sehe ich, dass auch die Füße nicht parallel liegen. Faszinierend ist: Ohne dass ich mich im Liegen auch nur das geringste Bisschen bewegt habe und ohne dass mich die Heilerin berührt hat, sind die Beine nach der energetisch-geistigen Wirbelsäuleaufrichtung gleich lang und ebenso stehen die Schulterblätter auf einer Höhe. Nun bin ich umso gespannter, ob auch die „Themen“ gänzlich gelöscht sind – die folgenden Monate sollen es zeigen...

In Einzel-Coaching und Gruppen-Seminaren

Marion JaudDie 1947 geborene, mediale Heilerin Marion Jaud fand zur Jahrtausendwende zu ihrer wahren Berufung. Nach einem schweren Verkehrsunfall mit 27 Brüchen in 7 Rippen, einem gebrochenen Schulterblatt, zertrümmerten Schlüsselbein und inneren Blutungen der Lunge lag sie 7 Monate lang im Krankenhaus, davon lange Wochen auf der Intensivstation mit vielen lebensbedrohlichen Situationen. „Dieses Ereignis war der entscheidende Wendepunkt in meinem Leben“, berichtet sie. „Von meiner weiteren Karriere als Bankbetriebswirtin und Vermögensberaterin konnte ich mich verabschieden. Alle alten Rollen, Masken, alles, was ich mir aufgesetzt und angezogen hatte, waren mit einem Schlag weg. Ich war nackt, ich war nur noch ich und die Frage stellte sich mir…. ‚Wer bin ich überhaupt’ – so ohne Job, ohne Karriere, ohne gefärbte Haare, ohne Make-up und ohne Markenkleidung; einfach nur noch ich.“ So erinnert sie sich.

Derart schwere „Schicksalsschläge“ müssen aber nicht sein, um seinen Lebensweg zu finden und daher hilft sie heute dank ihrer seit damals entwickelten, hohen medialen Fähigkeiten, dass jeder einfacher seinen Weg finden kann. Nicht nur die eingangs genannte „universelle Aufrichtung der Wirbelsäule“ ist dafür geeignet. Marion Jaud bietet mit Hilfe ihrer sensitiven Wahrnehmung und medialen Durchsagen auch sehr intensive persönliche Beratungen, Einzel- und Paar-Coachings, Seminare zur Selbstfindung und Persönlichkeitsentwicklung und führt eine energetisch-geistige „Rückanbindung der DNS an das neue Gitternetz der Erde“ durch. In der Seminarreihe „Der Weg vom Kopf zum Herzen“ ist jeweils ein Wochenende dem Erkennen und Klären der „inneren Anteile“ von Ego, Persönlichkeit, Verstand und Seele, der „inneren Welten“, dem „Drehbuch“ und der Rolle der „feinstofflichen Hüllen“ unseres Körpers sowie der „Transformation und geistigen Heilung“ gewidmet. Auch eine spezielle Heilerausbildung bietet sie in ihren neu eröffneten Zentrum in Konstanz an, da sie selbst in den letzten zehn Jahren zahlreiche Heil- und Lehrausbildungen abgeschlossen hat. Ein Ziel aber bleibt für Marion Jaud dabei in allem gleich: den Menschen „zum Herzen“ zu führen, denn nur über das Herz kann die Seele ihren Lebenszweck zum Ausdruck bringen und ihre verlorene Handlungs- und Gefühlsbreite zurückgewinnen. Und so betont sie: „Erst wenn Seele und Persönlichkeit dieselben Ziele verfolgen und eins geworden sind, können wir unseren Lebenswagen auf die richtige Straße lenken.“

Bildquellen: ©news-age, ©Jaud


Für weitere Informationen beachten Sie auch die Partnerlinks

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Bitte beachten Sie: Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

upSeitenanfang up
| Home |Impressum | Links | Bücher & Seminare | Suche |
| Heilmittel | Alchemie | Diagnose | Therapien | Selbsthilfe & Ernährung | Spiritualität & Wissenschaft | Urwissen | Denken & Handeln | Freizeit |

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Rechtliche Hinweise

Bitte beachten Sie:
Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

copyright - Urheberrecht
Rechtliche Hinweise
Die Urheberrechte sämtlicher Texte liegen, sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Ulrich Arndt (im Folgenden der Autor genannt).
Inhalte dürfen nur zu Informationszwecken und nicht zum Verkauf oder zur Verbreitung zu gewerblichen oder politischen Zwecken verwendet werden. Kein Artikel, kein Auszug aus einem der Texte, keine Grafik oder Bild dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Autors in irgendeiner Weise vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden. Ohne schriftliche Einwilligung des Autors dürfen die Datenbank oder Teile von ihr auch nicht in von Datenverarbeitungsanlagen verwendbare Sprachen übertragen oder übersetzt werden und dauerhaft gespeichert. Ausgenommen hiervon sind nur Vervielfältigungen, die technisch zum Zwecke des Einblicks in die Datenbank unumgänglich sind und nur vorübergehend vorgenommen werden.
Die Urheberrechte an Bildern und Grafiken liegen manchmal beim Autor, manchmal bei den Zeitschriften, in denen die Artikel erschienen sind, oder bei Dritten. Jegliche Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.
Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Markenrecht
Alle in Artikeln eventuell erwähnten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer. Verwendungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Marken- und Rechteinhabers.

Links
Einige Seiten dieser Website enthalten Links zu externen Websites. Diese Links ermöglichen Ihnen den Zugang zu weiteren Informationen bestimmter Themen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle zum Zeitpunkt der Verlinkung übernimmt der Autor keine Verantwortung und Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Haftungsausschluss
Der Autor hat die Informationen der Artikel nach seinem Stand des Wissens zum Zeitpunkt der Entstehung des Artikels und mit journalistischen Sorgfalt erstellt. Sollten sich dennoch unvollständige, fehlerhafte oder illegale Informationen eingeschlichen haben, so bittet der Autor um Entschuldigung, übernimmt aber keinerlei Haftung. Mit den Artikeln dieser Website sind keine Angaben und keine Gewähr zur Eignung der darin enthaltenen Informationen für einen bestimmten Zweck verbunden. So übernimmt der Autor keine Gewährleistung und Haftung im Zusammenhang mit jeglicher Nutzung der Informationen auf dieser Homepage, und in keinem Fall kann er haftbar gemacht werden für besondere oder indirekte Schäden, Folgeschäden, entgangenem Gewinn oder sonstige Handlungen, die aus Nutzung der Informationen resultieren.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht mehr vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.