© horusmedia.de Ulrich Arndt
Alternative
Heilmittel
Alchemie &
Paracelsus-
Medizin
Diagnose &
Medizin-
Forschung
Ganzheitliche
Therapien
Selbsthilfe
& Ernährung
Spiritualität
& Wissenschaft
Urwissen
wiederentdeckt
Ganzheitlich
Denken &
Handeln
Freizeit, Kunst
& Reisen

Selbsthilfe & Ernährung

Hyaluronsäure – das „Jungbrunnen“-Molekül   Erschienen in: news-age 3/2008 (Seite 47)

Hyaluronsäure – das „Jungbrunnen“-Molekül

Ein Segen für Gelenke, Haut, Augen und im Alter: die Hyaluronsäure. Sie bindet das Wasser in unserem Körper und ihre Abnahme mit zunehmenden Alter ist an vielen „Alterserkrankungen“ und Alltagsbeschwerden beteiligt. Erstmals gelang es jetzt japanischen Forschern, ein Hyaluronsäure-Präparat zum Einnehmen herzustellen

Von Ulrich Arndt

HyaluronsäureAlle Gelenke und die Bandscheiben benötigen sie ebenso wie die Haut, das Auge, die Herzklappen, das Gehirn und generell unser gesamtes Bindegewebe: die Hyaluronsäure. Dieses ungewöhnliche Molekül ist in der Lage, große Mengen Wasser an sich zu binden und „in Form“ zu halten. Beispielsweise wirkt die Hyaluronsäure als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen und sorgt dafür, dass sich unsere Bandscheiben wie ein Schwamm vollsaugen können. Da der Mensch überwiegend aus Wasser besteht, wird dieses Molekül auch überall benötigt - insbesondere aber in jenen Körperbereichen wie Gelenkflüssigkeit, Augen und Bindegewebe, die am meisten Wasser enthalten. Ein dortiger Wassermangel kann also nur im Zusammenspiel mit ausreichender Hyaluronsäure im Körper behoben werden.
Fatal ist nun: Die körpereigene Produktion geht etwa vom 30. Lebensjahr an kontinuierlich zurück. Schon mit 40 Jahren haben wir in der Regel nur noch 50 Prozent und nach dem 60. Lebensjahr gar nur noch 10 Prozent der ursprünglichen Menge im Körper zur Verfügung. So ist nicht verwunderlich, dass parallel dazu auch die Beschwerden bei Gelenken, Bandscheiben, Augen und Haut zunehmen. Und vielfach könnten Schmerzen im Bewegungsapparat nur gelindert und lediglich die schlimmsten Symptome behoben werden – freilich oft nur per Operation. Übrigens sind auch Tiere wie Pferde und Hunde vom rasanten Nachlassen der Eigenproduktion an Hyaluronsäure betroffen.
In der Medizin wird nun seit etwa 1990 versucht, dieses „Jungbrunnen“-Molekül von außen zu ersetzen. Man begann, die Hyaluronsäure in arthrosegeschädigte Gelenke zu spritzen, um das Gelenk wieder „zu schmieren“ und um seine „Stoßdämpfer“-Funktion zu erneuern. Allerdings muss eine solche Spritzenkur etwa alle halbe Jahre wiederholt werden und es ist unmöglich, alle 230 Gelenke des menschlichen Körpers auf diese Weise zu behandeln. Auch in einigen Nasensprays und Sprays gegen trockene Augen hilft Hyaluronsäure, der Austrocknung vorzubeugen. Und Hyaluronsäure in Cremes und als Faltenunterspritzung soll wieder mehr Feuchtigkeit in die Haut bringen und ihr die jungendliche „Frische“ und Spannkraft zurückgeben.
All diese Hilfen von außen können aber nicht die natürliche Versorgung von innen ersetzen. Hyaluronsäure bringt nämlich nicht nur das verlorene Wasser wieder ins Gewebe zurück. Sie ist auch wichtig, um die „Verkehrswege“ zwischen den Zellen frei zu halten und ist so an der Versorgung des gesamten Gewebes angefangen von den inneren Organen und dem sensiblen Bindegewebe der Herzklappen bis zum Gehirn und den Knorpeln maßgeblich beteiligt.
Lange wurde vergeblich nach Wegen gesucht, die Hyaluronsäure für eine Nahrungsergänzung aufzubereiten. In Japan haben Forscher nun erstmals ein Verfahren entwickelt, das die Moleküle der Hyaluronsäure so aufbereitet, das diese auch bei Einnahme leichter aufgenommen werden können. So kann der Körper selbst diesen wichtigen Stoff dorthin bringen, wo er benötigt wird. Tatsächlich konnten erste Studien damit belegen, dass arthrosebedingte Schmerzen gebessert und die Feuchtigkeitsversorgung der Haut erhöht werden. Gemeinsam mit der ausreichenden Zufuhr von gutem Wasser und regelmäßiger Bewegung kann so jeder viel für den Erhalt seiner Beweglichkeit und „Jugendlichkeit“ tun.

Nähere medizinische Infos:

Praxis Reinhald Habel, Arzt für Naturheilverfahren, Fr.-Wilhelm-Str. 42, 38100 Braunschweig, Tel.: 0531-2196454, Fax.: 0531-45089, E-Mail: vitacentrum@web.de

Bildquellen: ©R.B. / www.pixelio.de

---------------- Anzeige ----------------
Produktinfo und Bezug:
allesgesunde a+w gmbh, Otto-Raupp-Str. 5, 79312 Emmendingen, Tel. 07641-935698, Fax: 935699, E-Mail: info@richtig-entschlacken.de

Für weitere Informationen beachten Sie auch die Partnerlinks

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Bitte beachten Sie: Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

upSeitenanfang up
| Home |Impressum | Links | Bücher & Seminare | Suche |
| Heilmittel | Alchemie | Diagnose | Therapien | Selbsthilfe & Ernährung | Spiritualität & Wissenschaft | Urwissen | Denken & Handeln | Freizeit |

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Rechtliche Hinweise

Bitte beachten Sie:
Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

copyright - Urheberrecht
Rechtliche Hinweise
Die Urheberrechte sämtlicher Texte liegen, sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Ulrich Arndt (im Folgenden der Autor genannt).
Inhalte dürfen nur zu Informationszwecken und nicht zum Verkauf oder zur Verbreitung zu gewerblichen oder politischen Zwecken verwendet werden. Kein Artikel, kein Auszug aus einem der Texte, keine Grafik oder Bild dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Autors in irgendeiner Weise vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden. Ohne schriftliche Einwilligung des Autors dürfen die Datenbank oder Teile von ihr auch nicht in von Datenverarbeitungsanlagen verwendbare Sprachen übertragen oder übersetzt werden und dauerhaft gespeichert. Ausgenommen hiervon sind nur Vervielfältigungen, die technisch zum Zwecke des Einblicks in die Datenbank unumgänglich sind und nur vorübergehend vorgenommen werden.
Die Urheberrechte an Bildern und Grafiken liegen manchmal beim Autor, manchmal bei den Zeitschriften, in denen die Artikel erschienen sind, oder bei Dritten. Jegliche Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.
Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Markenrecht
Alle in Artikeln eventuell erwähnten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer. Verwendungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Marken- und Rechteinhabers.

Links
Einige Seiten dieser Website enthalten Links zu externen Websites. Diese Links ermöglichen Ihnen den Zugang zu weiteren Informationen bestimmter Themen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle zum Zeitpunkt der Verlinkung übernimmt der Autor keine Verantwortung und Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Haftungsausschluss
Der Autor hat die Informationen der Artikel nach seinem Stand des Wissens zum Zeitpunkt der Entstehung des Artikels und mit journalistischen Sorgfalt erstellt. Sollten sich dennoch unvollständige, fehlerhafte oder illegale Informationen eingeschlichen haben, so bittet der Autor um Entschuldigung, übernimmt aber keinerlei Haftung. Mit den Artikeln dieser Website sind keine Angaben und keine Gewähr zur Eignung der darin enthaltenen Informationen für einen bestimmten Zweck verbunden. So übernimmt der Autor keine Gewährleistung und Haftung im Zusammenhang mit jeglicher Nutzung der Informationen auf dieser Homepage, und in keinem Fall kann er haftbar gemacht werden für besondere oder indirekte Schäden, Folgeschäden, entgangenem Gewinn oder sonstige Handlungen, die aus Nutzung der Informationen resultieren.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht mehr vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.