© horusmedia.de Ulrich Arndt
Alternative
Heilmittel
Alchemie &
Paracelsus-
Medizin
Diagnose &
Medizin-
Forschung
Ganzheitliche
Therapien
Selbsthilfe
& Ernährung
Spiritualität
& Wissenschaft
Urwissen
wiederentdeckt
Ganzheitlich
Denken &
Handeln
Freizeit, Kunst
& Reisen

Ganzheitlich Denken & Handeln

Erfolg mit Unternehmungs-Geist Erfolg mit Unternehmungs-Geist Erschienen in: esotera 12/2000 (Seite 40-42)

Erfolg mit Unternehmungs-Geist

„Galaxy Nr.1 " ist eine in mehrfacher Hinsicht ungewöhnliche Firma: ihre Entstehungsgeschichte ist ebenso unkonventionell wie Firmenziel und Produktpalette, die entscheidend durch medial empfangene Hinweise vorangetrieben wurden

Von Ulrich Arndt

Wir wollen das Unmögliche ins Alltägliche bringen", sagt Tommv Thomsen, einer der beiden Geschäftsführer der Firma „Galaxy Nr. l ". Bezogen auf die bisherige, tatsächlich fast „unmögliche" Entwicklung der kleinen agilen Firma und ihrer Gründer scheint das durchaus gelungen: Sie begann mit persönlicher Selbstfindung und führte über mediale Lebensberatung bald darauf zur Gründung der eigenen Firma und der Entwicklung von Produkten, die ebenfalls scheinbar „Unmögliches" bewirken. Einer großen Öffentlichkeit wurden beispielsweise ihre speziell energetisierten Glasobjekte bekannt, die erfolgreich zur „Entstörung" von besonders unfallträchtigen Straßenabschnitten eingesetzt werden. Nach dem Vergraben dieser kaum Streichholzschachtelgroßen Produkte ging die Unfallrate dort so drastisch zurück (siehe esotera 11/99, „Die Heilung von Unfallstraßen"), dass selbst konservative Blätter und Boulevard-Zeitungen wie „Bild" darüber berichteten, obwohl sie Esoterischem gewöhnlich eher kritisch gegenüberstehen.

Cosmic Light Station
Prototyp der „Cosmic Light Station", ein von Geomanten genutztes Energieobjekt Herstellung der neuartigen Einhandrute „Orion-Stab" in der Werkhalle von „Galaxy Nr.1"

Die Geschäftsräume der „Galaxy Nr. 1" in einem älteren Einfamilienhaus in Filderstadt-Sielmingen, einem kleinen dörflichen Vorort nahe Stuttgart, sind hingegen eher unspektakulär: Büros, Besprechungszimmer, Lager, in einem angebauten Trakt eine große Werkstatt. Hier werden unterschiedliche transparente und farbige Glasstangen, -kugeln und -formen nach einer energetischen „Veredelung" zu speziellen Geräten zusammengebaut oder zum Versenden verpackt.
Die bunten Glasobjekte und verschieden geformten metallenen Bauteile auf den Werktischen und das geschäftige Treiben verleihen der rund 20 Meter langen und 10 Meter breiten Halle eine Atmosphäre, die eher an fröhliches Spielplatzgetümmel als an eine Arbeitsstätte denken lässt. Spaß sei auch einer der wichtigsten Motivationsfaktoren bei „Galaxy Nr.1", meint Thomsen, denn Spaß sei eine starke positive Energie für jeden Menschen und erhöhe die Kreativität.
In der Halle entsteht unter anderem der sogenannte „Orion-Stab", eine neuartige, auf der letzten ESO-Fachmesse in Baden-Baden prämierte Einhandrute. Sie wird vor allem von Geomanten (Experten für feinstoffliche Erdenergien) zur energetischen Diagnose und Sanierung des Wohnumfeldes verwendet (s. esotera 4/2000, „Die Therapie des Ortes"). Im Moment wird in der Werkstatt gerade an einem neuen Prototypen und an Verbesserungen eines Gerätes gearbeitet: beides höchst ungewöhnlich aussehende, über einen Meter hohe Apparaturen zur feinstofflichen-ergetischen Aktivierung - das sogenannte ..G-4 Gate" und die „Cosmic Light Station". Die Kunstobjekten ähnlichen Geräte aus Glas, Kupfer, Silber und Gold werden zur Harmonisierung von Häusern und Grundstücken eingesetzt.
Das Ungewöhnlichste an der Firma „Galaxy Nr. 1" erkennt man aber nicht beim Gang durch die Firmenräume: Es ist ein Teil der „Mitarbeiter". Gemeint sind nicht die vier Angestellten und die sechs zeitweise mitarbeitenden Gesellschafter der GmbH, sondern jene Mitglieder der Belegschaft, von denen der Chef sagt, dass sie „nur geistig" anwesend seien: Jene „Geistwesen", die von Schreibmedium Martina Bochnik - zugleich Gesellschafterin der Firma - gechannelt werden. „Sie sind entscheidend an der Entwicklung der Firma und der ihrer Produkte beteiligt, insbesondere das Geistwesen 'Xantiluti' ", erklärt sie.
„Alles begann 1992. Damals haben wir uns entschlossen, die auf dem persönlichen Weg spirituell-geistiger Entwicklung entdeckten Fähigkeiten zur medialen Wahrnehmung auch anderen Menschen zur Verfügung zu stellen. Wir, das heißt Tommy und ich, haben also Beratungen angeboten, zunächst für Einzelpersonen und Paare, später auch für Firmen", erinnert sich Martina Bochnik.

Galaxy Nr. 1Die Crew von „Galaxy Nr. 1 " (v. l. n. r.): Petra Lay, Büroleiterin, Martina Bochnik, Gesellschafterin und Schreibmedium, Tommy Thomsen, Geschäftsführer, und Volker Herrmann, Diplom-Designer. Auf dem Tisch ein sogenanntes „G4-Gate" zur Harmonisierung von Räumen, Häusern und Gärten

 

Gemeinsam mit ihrem Lebenspartner gründete sie die erste Management-Beratung „aus dem Jenseits", in der sich die Berater ganz offen zu der sensitiv wahrgenommenen „Hilfe von oben" bekennen und den Klienten auch direkt an diesem Prozess teilnehmen lassen. Er kann selbst Fragen an das beratende „Geistwesen" stellen und bekommt sie sofort beantwortet - freilich zum Teil auf überraschende Weise, etwa in Form von „Hausaufgaben" (s. esotera 8/96, „Ein neuer Geist für Unternehmer"). Zwar nutzen auch etliche andere Management-Berater paranormale Entscheidungshilfen - von der astrologischen Beratung bis zum Kartenlegen -, doch bekennen sich nur wenige derart offen dazu.
„Das Besondere unserer Beratungen ist auch, dass sie sehr praxisbezogen sind und nicht selten in die Entwicklung neuer Produkte münden", berichtet Martina Bochnik weiter. So entstand beispielsweise aus einem Seminar zum ganzheitlichen Management in dem bekannten Zentrum „etora" auf Lanzarote eine Arbeitsgruppe, die die Verbindung von Wirtschaft und Spiritualität an einem konkreten Beispiel, der Entwicklung eines neuen Produkts, erarbeitet hat. Im Laufe von zwei Jahren, in denen man sich alle drei Monate einmal traf, entwickelte das Team mit medialer Unterstützung das sogenannte „Nutrifire", ein Produkt zur Energetisierung von Wasser und anderen Lebensmitteln. Der oben erwähnte „Orion-Stab" entstand ebenfalls aus einer „Diskussion mit der geistigen Welt" und Beratung der Geomantin und Landschaftsplanerin Adelheid Rosenkranz - vermittelt durch das Schreibmedium.
„Ob derartige Informationen nun aus dem gemeinsamen Unbewussten oder Überbewussten der jeweils anwesenden Personen, ob sie aus der sogenannten Akasha-Chronik oder dem morphogenetischen Feld stammen oder tatsächlich von einer geistigen Wesenheit, kann man natürlich nicht mit Bestimmtheit sagen", räumt das Medium ein. So habe man die Erfahrung gemacht, dass bestimmte Informationen erst dann gechannelt werden können, wenn die Zusammensetzung der anwesenden Gruppe „stimme". Für Martina Bochnik stellt sich das dann als Äußerung eines der bisher fünf verschiedenen Geistwesen dar. Insgesamt bestünde die „geistige Belegschaft" aus einer „Spezialistentruppe" von 47 „Wesenheiten".
„Doch all dies ist gar nicht so wichtig, und wir haben keineswegs den Anspruch, mit irgendwelchen gechannelten Allheilmitteln die Erde zu retten", betont Geschäftsführer Thomsen. Firmenziel sei vielmehr, möglichst vielen Menschen dabei zu helfen, ihr eigenes Potenzial besser zu verwirklichen. Dazu dienen sowohl die Beratungen, die Bochnik vor allem für kleinere und größere Unternehmen anbietet, als auch die vielfältigen energetischen Produkte, die den Nutzer und sein Umfeld positiv beeinflussen sollen.

Tommy ThomsenIn den Sitzungen mit Schreibmedium Bochnik moderiert Thomsen die Fragen und Antworten

 

Zur Gründung einer eigenen Produktions-Firma kam es 1996. Zwei Jahre lang hatte sich damals bereits eine Arbeitsgruppe mit der praktischen Nutzung von sogenanntem Tachyonen-Material (Produkte mit spezieller energetischer „Veredelung", die damals brandneu aus den USA nach Deutschland kamen) beschäftigt. Bochnik und Thomsen waren Mitglieder der Gruppe, und aus der gemeinsamen Beschäftigung entstand zunächst ein Buch über Tachyonen (s. Kasten „Infos" unten).
Bald beschloss die Gruppe, gemeinsam selbst derartige Produkte herzustellen. Die Firma „Via Terra GmbH" entstand. Vor gut zwei Jahren - im Zuge einer Firmenausweitung, dem Hinzukommen neuer Gesellschafter und personellem Wechsel - kam es zur Umbenennung in „Galaxy Nr. 1".
Heute werden die energetisierten Produkte international vertrieben, außer in Europa unter anderem in Südafrika und Nordamerika. Das „Tequenzieren" genannte ursprüngliche Verfahren wurde mittlerweile durch Methoden nach einem „solaren Prinzip" (vor allem für Flüssigkeiten und Öle geeignet) und einem „lunaren" Prinzip (für Metalle) ergänzt. Hinzu kamen auch Produkte anderer Firmen, die in einem der Aktivierungsgeräte „veredelt" werden, wie zum Beispiel spezielle, nach alten alchemistischen Verfahren hergestellte Körper-, Chakra- und Bade-Öle („Helio Plasma Fluids" genannt).
„Die Entwicklung unserer Firma war und ist aber auch immer ein Spiegel der Persönlichkeitsentwicklung der Menschen, die dazu gehören", meint Thomsen. Er räumt ein, dass das über die Jahre keineswegs ohne Probleme verlief. „Finanzielle Krisen traten ebenso ein wie zwischenmenschliche, darin unterscheiden wir uns nicht von anderen", gesteht er. Dabei seien die medialen Kontakte zwar hilfreich gewesen, man müsse jedoch die Ratschläge auch praktisch umsetzen und über seinen eigenen Schatten springen können, was auch ihnen nicht immer leicht falle. Weiter resümiert er: „Derartige Probleme zu meistern und daran persönlich und spirituell zu wachsen; dabei zu erkennen, wer man selbst ist und was der Sinn seines Lebens sein kann - dies ist die eigentliche Herausforderung und zugleich die tiefere Funktion der Firma ,Galaxy Nr.1 `."

Infos
Nähere Informationen zu medialer Firmenberatung mit Martina Bochnik, der breiten Produktpalette von „Galaxy Nr.1" und Seminaren mit dem „Orion-Stab" bei: Galaxy Nr.1, MöhringerStr. 14, 70794 Filderstadt, Tel. 0 7158/90 9130, Fax 90 9133, E-Mail: office@galaxy-1.de, internet: www.galaxy-1.de
Literatur: Martina Bochnik: „Terra Tachyon", Cassioeder Verlag, Oberuzwil 1995; in Kürze erscheinen: „Der Galaxy-Prozess" und „Das Buch über die Haut"

Bildquellen: ©Ulrich Arndt, ©GalaxyNr.1


Für weitere Informationen beachten Sie auch die Partnerlinks

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Bitte beachten Sie: Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

upSeitenanfang up
| Home |Impressum | Links | Bücher & Seminare | Suche |
| Heilmittel | Alchemie | Diagnose | Therapien | Selbsthilfe & Ernährung | Spiritualität & Wissenschaft | Urwissen | Denken & Handeln | Freizeit |

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Rechtliche Hinweise

Bitte beachten Sie:
Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

copyright - Urheberrecht
Rechtliche Hinweise
Die Urheberrechte sämtlicher Texte liegen, sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Ulrich Arndt (im Folgenden der Autor genannt).
Inhalte dürfen nur zu Informationszwecken und nicht zum Verkauf oder zur Verbreitung zu gewerblichen oder politischen Zwecken verwendet werden. Kein Artikel, kein Auszug aus einem der Texte, keine Grafik oder Bild dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Autors in irgendeiner Weise vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden. Ohne schriftliche Einwilligung des Autors dürfen die Datenbank oder Teile von ihr auch nicht in von Datenverarbeitungsanlagen verwendbare Sprachen übertragen oder übersetzt werden und dauerhaft gespeichert. Ausgenommen hiervon sind nur Vervielfältigungen, die technisch zum Zwecke des Einblicks in die Datenbank unumgänglich sind und nur vorübergehend vorgenommen werden.
Die Urheberrechte an Bildern und Grafiken liegen manchmal beim Autor, manchmal bei den Zeitschriften, in denen die Artikel erschienen sind, oder bei Dritten. Jegliche Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.
Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Markenrecht
Alle in Artikeln eventuell erwähnten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer. Verwendungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Marken- und Rechteinhabers.

Links
Einige Seiten dieser Website enthalten Links zu externen Websites. Diese Links ermöglichen Ihnen den Zugang zu weiteren Informationen bestimmter Themen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle zum Zeitpunkt der Verlinkung übernimmt der Autor keine Verantwortung und Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Haftungsausschluss
Der Autor hat die Informationen der Artikel nach seinem Stand des Wissens zum Zeitpunkt der Entstehung des Artikels und mit journalistischen Sorgfalt erstellt. Sollten sich dennoch unvollständige, fehlerhafte oder illegale Informationen eingeschlichen haben, so bittet der Autor um Entschuldigung, übernimmt aber keinerlei Haftung. Mit den Artikeln dieser Website sind keine Angaben und keine Gewähr zur Eignung der darin enthaltenen Informationen für einen bestimmten Zweck verbunden. So übernimmt der Autor keine Gewährleistung und Haftung im Zusammenhang mit jeglicher Nutzung der Informationen auf dieser Homepage, und in keinem Fall kann er haftbar gemacht werden für besondere oder indirekte Schäden, Folgeschäden, entgangenem Gewinn oder sonstige Handlungen, die aus Nutzung der Informationen resultieren.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht mehr vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.