© horusmedia.de Ulrich Arndt
Alternative
Heilmittel
Alchemie &
Paracelsus-
Medizin
Diagnose &
Medizin-
Forschung
Ganzheitliche
Therapien
Selbsthilfe
& Ernährung
Spiritualität
& Wissenschaft
Urwissen
wiederentdeckt
Ganzheitlich
Denken &
Handeln
Freizeit, Kunst
& Reisen

Ganzheitliche Therapien

EFT – die Energie-Psychologie EFT – die Energie-Psychologie Erschienen in: news-age, Heft 6-2010 (Seite 41-43)

EFT – die Energie-Psychologie

Emotionale Freiheit durch sanften beklopfen: Ängste, Depressionen, Phobien, aber auch Schmerzen und andere körperliche Probleme kann jeder einfach „wegklopfen“ - mit der „Emotional Freedom Technique“, kurz „EFT“

Von Ulrich Arndt

EFT – die Energie-PsychologieEs ist spektakulär, was Gary Craig, der Begründer der „Emotional Freedom Technique“ (EFT) und die EFT-Anwender beteuern: 80 Prozent aller emotionalen Probleme und damit verbundene körperliche Symptome und Erkrankungen können mit dieser speziellen Klopfbehandlung der Meridiane in Windeseile beseitigt werden. Sogar Anfänger in dieser Selbstbehandlungsmethode haben in etwa 50 Prozent der Fälle schon bei den ersten Malen Erfolg. Da verschwinden Phobien und Ängste wie Flug-, Platz- und Höhenangst, Süchte nach Kaffee, Zigaretten, Süßigkeiten und nach Alkohol oder negative Gefühle wie Kummer, Trauer, Schuldgefühle und Albträume. Ein geringes Selbstwertgefühl kann ebenso verbessert werden wie das Lern- und Leistungsvermögen. Das Abnehmen wird unterstützt und sogar körperliche Probleme wie „Kopfschmerzen, Migräne, Arthritis, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Asthma, Allergien und Entzündungen können gelindert werden.“ So erklärt die Buchautorin und EFT-Coach Ramona B. Wagner und berichtet aus Ihrer Praxis: Da ist beispielsweise die 38-jährige Frau mit Höhenangst, für die nach nur 20-minütiger Behandlung Höhe einfach kein Thema mehr ist und Fenster keinen vorsichtigen Blick mehr provozieren. Der 39-jährige Mann, der vor lauter Aufregung und Kopfschmerzen bei Einstellungsgesprächen erst nach einer Klopfbehandlung seine Chancen wieder wahren kann. Und der 60-jährige Frührentner, der nach dreimaliger Klopfmassage aus seiner tiefen Erschöpfung und Antriebslosigkeit „erwacht“ und voller Lebensfreude wieder hinaus und auf andere zu geht... Und das alles allein durch ein lockeres Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte.

Die Energiestörung ist das Primäre

Bereits in den 80er Jahren entwickelte der amerikanische Psychologe Dr. Roger J. Callahan die „Thought Field Therapy“ und begründete damit einen völlig neuen Zweig der Psychologie – die „Energie-Psychologie“. Ihr neuartiger Ansatz ist:

„Die Ursache für alle negativen Emotionen liegt in einer Störung des Energiesystems unseres Körpers.“

Also nicht ein Schock, Trauma oder ähnliche Erlebnisse sein die Ursache länger anhaltender negativer Gefühle, sondern eine Störung im Energiesystem – und dieses energetische Ungleichgewicht kann durch eine Regulation der aus der Akupunktur bekannten Energiemeridiane behoben werden. Wird diese Blockade aufgelöst, dann verschwindet auch das emotionale Problem und es ist deshalb auch nicht nötig, die „Ursprungserlebnisse“ zu erkennen und noch einmal zu bearbeiten.

Dieser Kernpunkt der Energie-Psychologie wurde auch die Basis für die von Gary Craig entwickelte „Emotional Freedom Technique“. Auch er verknüpfte Meridiantherapie mit Elementen der Neurolinguistische Programmierung (NLP), der Hypnotherapie und der Kinesiologie und vereinfachte und konzentrierte Callahans Methoden. Während bis dahin eine individuelle Diagnose nötig war, welcher der Meridiane energetisch gestört ist und welcher Punkt behandelt werden muss, fand Craig spezielle Akupunkturpunkte heraus, die alle vierzehn Energiemeridiane und die jeweiligen Störungen darin regulieren. Dadurch können die unterschiedlichsten Gefühle wie Ärger, Ängste, Phobien, geringes Selbstwertgefühl usw. alle gleich behandelt werden. Und Craig entwickelte eine „Basis-Klopffolge“, die auch der therapeutische Laie anwenden kann. Selbst die genaue Lage der Meridianpunkte muss man nicht mehr kennen, denn beim Klopfen reicht es schon, das gesamte Areal um den Punkt zu stimulieren.

Die Klopfpunkte auf den 14 Meridianen

Die Basis-Klopfroutine

Die EFT kann sofort angewendet werden, wenn man mitten im Problem steckt – egal ob Ärger, Stress, Phobie- oder Panikattacke. Oder man nimmt sich in einer ruhigen Viertelstunde eines seiner Probleme vor. Das Basisprogramm jeder Klopfbehandlung besteht aus vier Elementen: der „Einstimmung“ auf das Thema, der „14-Punkte-Sequenz“, dem anschließenden Klopfen der „9-Gamut-Folge“ und der Wiederholung der „14-Punkte-Sequenz“.

Die Einstimmung auf das Thema ist unter anderem auch nötig, um eine eventuell unbewusste Umkehr der eigenen Ziele zu verhindern. Oft blockieren bei chronischen Problemen unbewusste Glaubensmuster den Erfolg einer Therapie – diese „Psychologische Umkehr“ soll verhindert werden. Dazu klopft man mit der rechten Hand die Handkante der linken Hand, den sogenannten Karatepunkt (siehe Abbildung, den Punkt 13KP). Dabei spricht man laut dreimal den Einstimmungssatz: „Auch wenn ich das ‚Problem XY’ habe, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.“ Dabei soll die positive Aussage wie hier immer am Schluss des Satzes stehen.

Während der nun folgenden „14-Punkte-Sequenz“ sagt man beim Klopfen jedes Punktes noch einmal den Einstimmungssatz in einer Kurzform als Erinnerungssatz: „dieses Problem XY“. Das Klopfen der 14 Punkte geschieht locker mit Zeige- und Mittelfinger – zirka 7 bis 8 Mal je Punkt, manche Therapeuten bevorzugen ein schnelleres Klopfen und 20 bis 25 Klopfpulse. Hier kann man dem eigenen Rhythmusgefühl vertrauen.

Energie-Psychologie

Mittlerweile gibt es verschiedene Formen der Energie-Psychologie, die allesamt auf einer Regulation der Energiemeridiane beruhen und gleichsam eine psychologische Form von Akupunktur und Akupressur sind:
• „Thought Field Therapy“, TFT, von Roger Callahan
• „Emotional freedom Technique“, EFT, von Gary Craig
• „Emotionales Selbstmanagment“ von Lombrou & Pratt
• „Anti Blockade System“, ABS, von Andrea Moser
• „Energy Diagnostic and Treatment Method“, EdxTM, von Dr. Fred Gallo
• „Meridian Energie Technik“, MET, von Rainer Franke
• Massage Energie Therapie“, METh, von Karl-Heinz Biederstaedt
All diese Techniken basieren auf der einfachen Annahme, dass der Grund aller negativen Emotionen in einer Störung des Energieflusses liegt. Sie können von einem Therapeuten oder als Selbstbehandlung durchgeführt werden.
Darüber hinaus gibt es verwandte Methoden der Energie-Psychologie, die sich nicht ausdrücklich auf die Meridienenergie, sondern eher allgemein auf das Energiesystem beziehen – beispielsweise die bekannte Psycho-Kinesiologie nach Dr. Dietrich Klinghardt.

Die sogenannte „9-Gamut-Folge“ dient unter anderem dazu, die verschiedenen Gehirnbereiche zu aktivieren. Das geschieht durch unterschiedliche Augenpositionen wie bei den Augenmustern im NLP. Hier wird dazu noch abwechselnd ein Lied angesummt (aktiviert die rechte Hirnhälfte) oder gezählt (spricht die linke Hirnhälfte an). Während man also ständig den Gamut-Punkt (Punkt 14, s. Abb.) klopft, schließt und öffnet man die Augen, schaut nach rechts unten und links unten, dreht die Augen im Uhrzeigersinn und einmal entgegen.

Als Abschluss wird noch einmal die „14-Punkte-Sequenz“ geklopft – und das war es schon. So einfach es klingt, sind die Erfolge doch verblüffend, versichert EFT-Ausbilderin Wagner. Natürlich klappt es nicht immer schon im ersten Durchgang, das Problem vollständig zu beheben. In ihrem Praxisbuch „EFT – Emotionale Freiheit“ gibt sie neben einer Anleitung der Methode noch Tipps, wie man mit einem „inneren Film“ oder anderen Kniffen auch in schwierigen Fällen erfolgreich seine Probleme wegklopfen kann – für ein Leben in innerer emotionaler Freiheit.

Der neue Boom: Abnehmen mit EFT

Viele Menschen haben schon erfolglose Versuche abzunehmen hinter sich gebracht. Diese Enttäuschungen wirken weiter fort und häufig entwickeln sich auch daraus Glaubenssätze wie “ich schaff das nie” oder “mein Übergewicht ist genetisch bedingt”. Es ist wichtig zuerst diese alten Enttäuschungen aufzulösen. An Stelle von Enttäuschung und Resignation wird dann Zuversicht und Vorfreude treten. Mögliche Klopfsätze sind in dem Fall: „Meine Enttäuschung, dass das Abnehmen nicht funktioniert hat. Meine Angst, dass das Abnehmen schon wieder nicht klappt. Meine Resignation, dass ich es nicht schaffe abzunehmen. Meine Trauer, dass ich immer noch so dick bin. Mein Ärger auf mich, dass ich es nicht schaffe abzunehmen“.

Dr. Carol Look berichtet zum Abnehmen mit EFT von einem ihrem Seminare: „Bemerken Sie bitte, dass es im unten beschriebenen Fall nicht ausreicht, einfach das Verlangen nach Essen zu klopfen, und dabei die tieferen emotionalen Komponenten, die der Auslöser für zügelloses Essen sind, außer Acht zu lassen (und die natürlich dazu beitragen, übergewichtig zu bleiben). Ohne die tiefere Arbeit, sind effektive Beratungen oder dauerhafte Ergebnisse, selbst bei erfahrenen EFT Anwendern, nicht zu erzielen: ‚Während des Seminars bot ich kleine DOVE Schokoladentafeln an, um den Speichelfluss der Teilnehmer zum Fließen zu bringen. Dann bat ich die Teilnehmer, die ein starkes Verlangen nach der Schokolade verspürten, für eine Klopfdemonstration nach vorn auf die Bühne zu kommen. Das Bedürfnis von Ann, die Schokolade zu essen, war eine „8“ (auf der Skala von 0-10). Sie klopfte: Auch wenn ich diese Schokolade unbedingt essen muss, akzeptiere ich mich voll und ganz. Nach einer Klopfrunde roch die Schokolade immer noch lecker, aber ihr Gefühl der Begierde war auf eine „4“ gesunken.’“ (nähere Infos auf: www.carollook.com)
Dr. Look hat daraufhein eine Protokoll zum abnehmen in 4 Stufen entwickelt:
1. Gegenwart: Die häufigsten Sätze, die Patienten mir bezüglich Ihrer „Sucht“ oder Ihres Übergewichts nennen, sind die Folgenden:
-„obwohl ich ess-süchtig bin, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“
- „obwohl ich auf´s Essen versessen bin, liebe….“
- „obwohl ich nach Zucker süchtig bin,…..“
- „obwohl ich Nachts eine Gier nach Süßigkeiten habe,….“
- „obwohl ich einen enormen Appetit habe, ….“ (wir werden später auf die wahren Ursachen dieses Appetits zu sprechen kommen)
- “obwohl ich ein heimlicher Esser bin, …”
- „obwohl ich nachts unkontrolliert esse,….“
- „obwohl ich immer den Drang habe zu essen, wenn ich Essen RIECHE, ..“
- „obwohl ich diese Sucht verspüre, sobald ich Essen SEHE,….“
Ich bitte den Patienten, 3 x täglich zu klopfen.

2. Vergangenheit:
In diesem Teil der Behandlung wende ich mich an die grundlegende Selbstachtung und Wertschätzung der Patienten. Ich bitte sie, drei der schlimmsten Vorfälle aufzuschreiben oder zu benennen, die ihre Selbstachtung verletzt haben und bitte sie, diese zu tappen.
- „obwohl ich ängstlich bin, wenn ich mich zum Essen hinsetze…“
- “obwohl ich Essen mit Kämpfen verbinde…“
- “obwohl ich Essen mit Mamas Liebe verbinde….“
- “obwohl ich mich ohne Essen schutzlos fühle…“
- “obwohl ich esse, um mich besser zu fühlen…“

3. Zukunft:
Ich teste die Patienten, um zu sehen, wie sie sich in Zukunft fühlen würden, wenn sie ihr unkontrolliertes Essen einschränken müssten.
- „obwohl ich Angst davor habe, meine Depression aus der Kindheit anzuschauen,…“
- oder „obwohl ich Angst habe, mich mit den Wutausbrüchen meines Vaters zu beschäftigen….“

4.Extras:
Bei bestiommten Sotffwechselproblemen oder Süchten können weitere Schritte nötig sein: Hilf diesen Personen, indem Du klopfen lässt:
- “obwohl ich außer Kontrolle bin“ oder
- “obwohl ich Essen nicht widerstehen kann“
Tappe einen unausgeglichenen oder niedrigen Stoffwechsel. Die Leute lieben das!
- „obwohl mein Stoffwechsel zu langsam ist…“
- “obwohl mein Stoffwechsel unausgeglichen ist…“
Du kannst tägliche Affirmationen nutzen, wie z.B.
- „ Ich danke Dir, Gott, dass Du meinen Stoffwechsel aktivierst…“ oder „ Ich danke Dir, Gott, dass Du mich von meiner Fresssucht heilst…“

Bildquellen: ©news-age, ©Omega-Verlag


Für weitere Informationen beachten Sie auch die Partnerlinks

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Bitte beachten Sie: Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

upSeitenanfang up
| Home |Impressum | Links | Bücher & Seminare | Suche |
| Heilmittel | Alchemie | Diagnose | Therapien | Selbsthilfe & Ernährung | Spiritualität & Wissenschaft | Urwissen | Denken & Handeln | Freizeit |

© horusmedia.de Ulrich Arndt

Rechtliche Hinweise

Bitte beachten Sie:
Die Informationen dieses webs sind journalistische Aufbereitungen des jeweiligen Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf.
Ausdrücklich sei zudem darauf hingewiesen, dass in Artikeln eventuell beschriebene Methoden, Therapien, Hilfsmittel und Nahrungsergänzungen lediglich Hinweise und Verfahren einer alternativen, esoterischen oder traditionellen Erfahrungs-Heilkunde darstellen und keine Heilmittel und anerkannte Therapieformen im Sinne der heutigen Schulmedizin sind.

copyright - Urheberrecht
Rechtliche Hinweise
Die Urheberrechte sämtlicher Texte liegen, sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Ulrich Arndt (im Folgenden der Autor genannt).
Inhalte dürfen nur zu Informationszwecken und nicht zum Verkauf oder zur Verbreitung zu gewerblichen oder politischen Zwecken verwendet werden. Kein Artikel, kein Auszug aus einem der Texte, keine Grafik oder Bild dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Autors in irgendeiner Weise vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden. Ohne schriftliche Einwilligung des Autors dürfen die Datenbank oder Teile von ihr auch nicht in von Datenverarbeitungsanlagen verwendbare Sprachen übertragen oder übersetzt werden und dauerhaft gespeichert. Ausgenommen hiervon sind nur Vervielfältigungen, die technisch zum Zwecke des Einblicks in die Datenbank unumgänglich sind und nur vorübergehend vorgenommen werden.
Die Urheberrechte an Bildern und Grafiken liegen manchmal beim Autor, manchmal bei den Zeitschriften, in denen die Artikel erschienen sind, oder bei Dritten. Jegliche Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.
Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Markenrecht
Alle in Artikeln eventuell erwähnten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer. Verwendungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Marken- und Rechteinhabers.

Links
Einige Seiten dieser Website enthalten Links zu externen Websites. Diese Links ermöglichen Ihnen den Zugang zu weiteren Informationen bestimmter Themen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle zum Zeitpunkt der Verlinkung übernimmt der Autor keine Verantwortung und Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Haftungsausschluss
Der Autor hat die Informationen der Artikel nach seinem Stand des Wissens zum Zeitpunkt der Entstehung des Artikels und mit journalistischen Sorgfalt erstellt. Sollten sich dennoch unvollständige, fehlerhafte oder illegale Informationen eingeschlichen haben, so bittet der Autor um Entschuldigung, übernimmt aber keinerlei Haftung. Mit den Artikeln dieser Website sind keine Angaben und keine Gewähr zur Eignung der darin enthaltenen Informationen für einen bestimmten Zweck verbunden. So übernimmt der Autor keine Gewährleistung und Haftung im Zusammenhang mit jeglicher Nutzung der Informationen auf dieser Homepage, und in keinem Fall kann er haftbar gemacht werden für besondere oder indirekte Schäden, Folgeschäden, entgangenem Gewinn oder sonstige Handlungen, die aus Nutzung der Informationen resultieren.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht mehr vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.